Liste von Einwohnern mit Hausverbot im Amtsgebäude der Stadt veröffentlicht

Auf der Internetseite der Stadt Winsen im Landkreis Harburg war eine Liste öffentlich einsehbar. Die 28 Personen auf der Liste, haben Hausverbot im Amtsgebäude der Stadt. Die Liste mit Vorname, Nachname, Adressdaten war für das Intranet gedacht und wurde ungewollt im Internet veröffentlicht.

Datum 28.07.2019
Anzahl Betroffene 28
Name Verantwortlicher Stadt Winsen
Bereich Öffentliche Stellen (Behörden / Kommunen)
Land Deutschland
Auswirkungen 2: überschaubar

Quelle:

MOPO- 28.07.2019

 
Lesson learned:
Über regelmäßige, aufgabenbezogene Mitarbeitersensibilisierungen, können Datenpannen eingegrenzt werden. Ein gezielter Hinweis auf die Relevanz der Veröffentlichungsform könnte bewirken, dass Flüchtigkeitsfehler bei wichtigen Klicks reduziert werden wenn den Beschäftigten die Konsequenzen ihres Handelns aufgezeigt wird. Zudem könnte über technische Lösungen wie etwa einer gesonderten Nachfrage bei der Auswahl einer bestimmten Veröffentlichungsform die Anfälligkeit für Flüchtigkeitsfehler reduziert werden.

Zurück

1: geringfügig Betroffene erleiden eventuell Unannehmlichkeiten, welche sie aber mit einigen Problemen überwinden können.
2: überschaubar Betroffene erleiden eventuell signifikante Unannehmlichkeiten, welche sie aber mit einigen Schwierigkeiten überwinden können.
3: substanziell Betroffene erleiden eventuell signifikante Konsequenzen, die sie nur mit ernsthaften Schwierigkeiten überwinden können.
4: groß Betroffene erleiden eventuell signifikante oder sogar unumkehrbare Konsequenzen, die sie nicht überwinden können.